Sehenswerte Kirchen Lilienthal und Umgebung

Mit der Gründung des Klosters im Jahre 1232 beginnt die Geschichte Lilienthals. Das Nonnenkloster, vom Bremer Erzbischof Gerhard II gegründet,
war dem Zisterzienserorden angegliedert. Aus der Übersetzung des lateinischen Klosternamens "vallis liliorum" entwickelte sich der heutige Ortsname "Lilienthal".

Gästeinformation Lilienthal/erstellt von der agentur28


Klosterkirche St. Marien Lilienthal

Die aus rotem Backstein gebaute Klosterkirche mit ihren steilen Giebeln prägt noch heute den Lilienthaler Ortskern.
Baulich im Laufe der Jahrhunderte stark verändert, zeugt die Kirche mit dem einfachen Dachreiter und der schlichten Ausstattung noch immer von den Idealen der mittelalterlichen Zisterzienser.
Die Kirche kann besichtigt werden:
Im Rahmen der "Offenen Kirche" kann Jeder von Mai bis Oktober am Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 und von 15 bis 17 Uhr die Kirche besichtigen.Ganzjährig ist der Schlüssel zur Besichtigung der Klosterkirche nebenan im Rathaus Lilienthal erhältlich. Klosterkirche St. Marien, Klosterstr. 14 , 28865 Lilienthal
Telefon Kirchenbüro: 04298-1053

Webdesign Bremen, Homepage, Sorglospakete, Mustervorlagen
Gästeinformation Lilienthal/erstellt von der agentur28

Der Amtsgarten

Der parkähnliche Garten zwischen Rathaus und Klosterkirche St. Marien lädt zum Spazieren und Ausruhen zwischen den Bäumen ein.

Auf den Rasenflächen kann gespielt werden, ein Heckenlabyrinth und der Nachbau einer historischen Sonnenuhr bereichern die Anlage.
Die Schautafeln informieren über die Geschichte Lilienthals und des Amtsgartens. Abendliche Konzerte gehören zu den kulturellen Höhepunkten des Lilienthaler Sommers.

Webdesign Bremen, Homepage, Sorglospakete, Mustervorlagen
Gästeinformation Lilienthal/erstellt von der agentur28


St. Jürgens Kirche

Die kleine Dorfkirche im St. Jürgensland ist dem"Heiligen Georg im Lande der Gräser" geweiht. Inmitten der malerischen Wiesenlandschaft auf einer Warft gelegen, ist das weiß verputzte Gebäude weithin sichtbar.

Eine erste Wallfahrtskirche ist an dieser Stelle bereits 865 belegt, errichtet durch den Bremer Erzbischof Ansgar. In den Jahren 1180 und 1450 folgten Umbauten.

Webdesign Bremen, Homepage, Sorglospakete, Mustervorlagen
Gästeinformation Lilienthal/erstellt von der agentur28

Truper Kapelle

In Trupe, dem ältesten Ortsteil Lilienthals, finden Sie - romantisch im Schatten alter Eichen gelegen - die Truper Kapelle.
Errichtet über einem Vorgängerbau aus der Zeit Karls des Großen, wurde die Truper Kapelle erstmals 1283 urkundlich erwähnt. Vor dem Eingang des Gebäudes befinden sich einige bemerkenswerte alte Grabsteine aus dem 18. Jahrhundert.
Heute erfreut sich die kleine Kirche als Traukapelle großer Beliebtheit.
Besichtigung:
Die Truper Kapelle ist in der Regel täglich von 10 bis 18 Uhr zugänglich.
Truper Kapelle
Trupe 3
28865 Lilienthal
Tel. Kirchenbüro: 04298-1053

Webdesign Bremen, Homepage, Sorglospakete, Mustervorlagen
Die Seite: www.lilienthal.de wird im neuen Bowserfenster geöffnet
Die Seite: https://www.landkreis-osterholz.de wird im neuen Bowserfenster geöffnet

START  •  LILIENTHAL  •  ÜBERNACHTEN  •  GASTRONOMIE  •  TOURISMUS  •  VON A - Z  •  TERMINE

Seitenbetreiber

agentur28
Birkenweg 25
28865 Lilienthal

Kontakt

agentur28@online.de
www.agentur28.de
www.die-company.com

Gut zu wissen

Impressum
Datenschutz
Nutzung
Anfragen
Netzwerke